"dialog 101" - Raum für Akteure im Stadtteil

 

Der 330 m2 große Laden in der Köpenicker Straße 101 bietet Raum und Möglichkeiten für vielfältige Aktivitäten: Er dient als Treffpunkt und Arbeitsort für Akteure und Veranstaltungen im Sanierungsgebiet „Nördliche Luisenstadt“. Hier tagen u. a. die Betroffenenvertretung und der Sanierungsbeirat, finden Planungswerkstätten und Diskussionsrunden statt. Das Koordinationsbüro für Stadtentwicklung und Projektmanagement (KoSP GmbH) bietet hier auch Sprechstunden für Bewohner und Nutzer des Quartiers an.

Der Stadtteilladen steht aber auch lokalen Akteuren, Vereinen und Initiativen aus der Nördlichen Luisenstadt als Begegnungs- und Veranstaltungsort zur Verfügung. Die unterschiedlichen Räume erlauben die Durchführung von Arbeitsgruppentreffen, Besprechungen, Seminaren oder Tagungen. Möglich sind auch Beratungsangebote, Kulturveranstaltungen (z. B. Lesungen oder Ausstellungen) oder die Realisierung sozialer Projekte. Der Verein KREATIVHAUS e.V. betreibt im Laden bereits eine Kreativwerkstatt und Kleiderkammer.

 

Stadtteilladen buchen

 

Der Stadtteilladen kann sowohl für einmalige als auch für regelmäßige Veranstaltungen genutzt werden. Er ist zentral am U-Bahnhof Heinrich-Heine-Straße gelegen und barrierefrei im Erdgeschoss zugänglich. Es stehen Arbeitstische, Stühle, eine kleine Büroausstattung, Telefon- und Internetzugang sowie eine Teeküche zur Verfügung.

Der Stadtteilladen wird von der KoSP GmbH im Auftrag des Bezirksamts Mitte verwaltet. Nutzungsinteressenten wenden sich bitte telefonisch oder E-Mail an das Koordinationsbüro. Sie können auch das hier bereitgestellte Anfrageformular für Ihre Nutzungsanfrage verwenden. Anzugeben sind der gewünschte Nutzungszeitraum, die Art der Nutzung sowie die benötigten Räume und die gewünschte Ausstattung. Bitte nehmen Sie dafür zunächst den Raumplan und die Nutzungs- und Entgeltordnung zur Kenntnis. Anhand des Belegungsplans können Sie sehen, ob die Räume an den von Ihnen gewünschten Terminen zur Verfügung stehen.

Downloads