Veranstaltungshinweis
Ergebnissvorstellung - Nutzungskonflikte in der Nördlichen Luisenstadt

In Kooperation mit dem Präventionsrat des Bezirksamtes Mitte hat eine Forschungsgruppe des Instituts für Europäische Ethnologie und des Instituts für Sozialwissenschaften seit Ende 2016 die Nutzungskonflikte in der Nördlichen Luisenstadt vor allem anhand von Gesprächen mit unterschiedlichen Akteuren untersucht und lädt zur Vorstellung der Ergebnisse am Montag, den 25. September 2017 um 18 Uhr in der Evangelischen Schule Berlin Zentrum ein. Die unvoreingenommene Identifizierung von Problemlagen und -situationen, verschiedenen Wahrnehmungen und Interessen sowie das Erörtern von Handlungsempfehlungen können dabei eine Grundlage für mögliche Lösungen und Veränderungen darstellen. Neben der Ergebnisspräsentation bietet die Veranstaltung für beteiligte Akteure und Interessengruppenauch eine gute Gelegenheit zu diskutieren und sich problemfokussiert miteinander auszutauschen.

 

Das Einladungsplakat können Sie hier herunterladen.

 

Wann? Montag | 25. September 2017 | 18 Uhr

Wo? Evangelischen Schule Berlin Zentrum

 

 

(Eintrag am 19. September 2017)

 

Veranstaltungshinweis
Bezirksforum Mitte am 22. September 2017

Der Stadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Gesundheit und stellv. Bezirksbürgermeister Ephraim Gothe lädt zum zum Bezirksforum, am Freitag, den 22. September 2017 im Rathaus Mitte ein. Das diesjährige Bezirksforum informiert über den aktuellen Stand und das weitere Vorgehen der Sozialen Infrastrukturkonzepte sowie der Leitlinien für Bürgerbeteiligung des Beziks Mitte und lädt zum gemeinsamen Austausch ein.

 

Wann: Freitag, 22. September 2017, 16.30 bis 19.00 Uhr

Wo: Rathaus Mitte, Karl-Marx-Allee 31, 10178 Berlin, BVV-Saal

 

(Eintrag am 19. September 2017)

 

Meldung
Feierliche Eröffnung des Spielplatzes Melchiorstraße / Michealkirchstraße 7-10

Zusammen mit Groß und Klein wurde der neu gestaltete Spielplatz Ecke Michaelkirchstraße / Melchiorstraße am Donnerstag, den 07. September feierlich eröffnet!

 

Nach einer Begrüßung durch den Bezirksstadtrat Herrn Gothe sowie einer Erläuterung zur Umgestaltung durch den Landschaftsarchitekten Herrn Keil wurde der Spielplatz zur öffentlichen Nutzung frei gegeben. Die Kinder können sich nun auf dem neu gestalteten Spielplatz u.a. mit Karussell, Kleinkinderrutsche, einem Kletterparcours mit Netzen und Rutsche austoben oder sich auf der grünen Freifläche erholen. Neben Spiel, Spaß, Speis und Trank wurden am Eröffnungstag auch die zuvor bunt bemalten "Zauntieren" und "Zaunblüten"gemeinsam mit den Kindern und Herrn Keil angebracht.

 

 

(Eintrag am 19. September 2017)

 

Veranstaltungshinweis
Runder Tisch Köpenicker Straße

Am Dienstag, den 26. September 2017 findet die nächste Sitzung des Runden Tisches Köpenicker Straße statt. Der Runde Tisch berät über Lösungsmöglichkeiten für Probleme im Gebiet, insbesondere Drogen, Lärm, Müll und Verkehrsströme, die durch die starke touristische Belastung und die Clubszene entstehen. Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, an der Sitzung teilzunehmen.

 

Wann? Dienstag, 26. September 2017, 11-13 Uhr

Wo? Kinder- und Jugendzentrum „Die Oase“, Wallstr. 43, 10179 Berlin

 

(Eintrag am 14. September 2017)

 

Veranstaltungshinweis
Tag des offenen Denkmals 2017 in der Nördlichen Luisenstadt

Der Tag des offenen Denkmals möchte die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes sensibilisieren und ihr Interesse für die Belange der Denkmalpflege wecken. Dazu öffnen jedes Jahr im September historische Bauten und Stätten ihre Türen, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind.

 

Auch im Bezirk Mitte und in der Nördlichen Luisenstadt finden in diesem Jahr am 09. und 10. September wieder mehrere Veranstaltungen zum Tag des offenen Denkmals statt.

 

Ausstellung zur Eisfabrik

Die Gewinnung und der Vertrieb von Eis zur Kühlung für Lebensmittel für fast jeden Haushalt war der Bestimmungszweck der von Carl Bolle gegründeten Norddeutschen Eiswerke. Mit dem Ausgleichen von Preisschwankungen und der Möglichkeit des Handels, völlig neue Lebensmittel wie Kaviar und Bananen zu vertreiben, sind die Vorteile beschrieben, die das erste Großkühlhaus Deutschlands bot. Über die Geschichte des Denkmalensembles und das Ringen um den Erhalt informiert eine Ausstellung.

 

Wann? Samstang und Sonntag, den 09. - 10.09. | 10 - 17 Uhr

Wo? Ausstellung auf der Straße | Köpenicker Str. 41 (Das Gelände selbst ist nicht zugänglich)

Keine Anmeldung erforderlich.

 

 

Clubkultour-Spezial: U-Bahnhof Heinrich-Heine-Straße

An der östlichen Seite der Brücken- und Köpenicker Straße findet sich ein Dokument historischer Entwicklungen Berlins: So steht der U-Bahnhof Heinrich-Heine-Straße, 1926-28 von Alfred Grenander und Alfred Fehse, für die Moderne, die Zerstörung des Hauses für den II. Weltkrieg, der 1961 verschlossene (bis heute vermauerte) U-Bahneingang für die geteilte Stadt und das Überdauern des Gebäudes für die Inbesitznahme durch die Clubkultur seit den 1990er-Jahren. Eine Führung wird durch Eberhard Elfert angeboten.

 

Wann? Freitag, den 08.09. | Beginn 18 Uhr

Wo? KitKat Club, Sage-Club | Köpenicker Straße 79

Anmeldung erforderlich unter clubkultur.de/denkmal-tag | max. 25 Personen

 

 

Der Spreeuferweg in der nördlichen Luisenstadt

Entlang des einstmals von Industrie und Handel geprägten Spreeufers zwischen Märkischem Museum und Schillingbrücke soll ein Uferweg angelegt werden. Gewerbehöfe, gründerzeitliche Bebauung und DDR-Wohnkomplexe treffen auf ein Ensemble von Zeugnissen der Berliner Mauer sowie auf Orte der Berliner Clubkultur, wie Planet, Bar 25 und Tresor. Die Führung mit Eberhard Elfert geht der Frage nach, wie und mit welchen Medien hier die Geschichte epochenübergreifend und multiperspektivisch vermittelt werden kann.

 

Wann? Samstag, den 10.09. | Beginn 10 Uhr

Wo? Eingang Märkisches Museum | Am Köllnischen Park 5

Keine Anmeldung erforderlich.

 

 

Es finden weitere Veranstaltungen zu Denkmalen in der Nördlichen Luisenstadt statt. Das vollständige Programm zum Tag des offenen Denkmals finden Sie hier.


(Eintrag am 04. September 2017)

 

Meldung
Eröffnung der kulturellen Zwischennutzung "Baer Witness" im Bärenzwinger

Am Freitag, den 01. September 2017 eröffnete der Bärenzwinger im Köllnischen Park unter dem Namen "Baer Witness" seine Tore als neuer Kulturstandort. Dieser wird in den kommenden zwei Jahren von wechselnden Ausstellungen und Installationen unterschiedlicher junger Kunst- und Kulturschaffenden bespielt werden.

Der Bärenzwinger wird der Öffentlichkeit erstmals zugänglich gemacht und soll durch künstlerische und kuratorische Projekte die Geschichte und Besonderheiten des ehemaligen Bärengeheges sowie aktuelle stadtkulturelle Themen reflektieren. Das Projekt wird ermöglicht durch die Spartenübergreifende Förderung und die bezirklichen Förderfonds der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

 

Veranstaltungsort: Bärenzwinger | Im Köllnischen Park, 10179 Berlin

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag, 12 – 19 Uhr | Der Eintritt ist frei.

 

 

(Eintrag am 04. September 2017)
 

Meldung
Wilhelmine-Gemberg-Weg: Übergabe 1. Bauabschnitt / Baubeginn 2. Bauabschnitt

Nach Abschluss der Leitungs- und Straßenbauarbeiten wird voraussichtlich Mitte September 2017 der erste Bauabschnitt zwischen Köpenicker Straße und Alter Seifenfabrik dem öffentlichen Verkehr übergeben. Eine feierliche Eröffnung wird Anfang Oktober folgen.

 

Ab Oktober werden die Bauarbeiten für den zweiten Bauabschnitt zwischen der Alten Seifenfabrik und dem Spreeufer (am Spreefeld-Areal) beginnen. Hier werden Wegeflächen angelegt, Fahrradständer aufgestellt und Pflanzflächen vorbereitet. Während der Bauarbeiten kann es zu Behinderungen sowie Staub- und Lärmbelastungen kommen, die jedoch so gering wie möglich gehalten werden. In Abhängigkeit vom Witterungsverlauf werden die Baumaßnahmen voraussichtlich Ende 2017 fertig gestellt.

 

In Zukunft soll der Wilhelmine-Gemberg-Weg als Erschließungsstraße für die anliegenden Grundstücke und als eine barrierefreie und öffentliche Wegeverbindung von der Köpenicker Straße bis zum Spreeufer dienen. Die Straße wird bis zur Alten Seifenfabrik als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen. Nähere Informationen zur Gestaltung und Planung der Straße können Sie der Projektseite Wilhelmine-Gemberg-Weg entnehmen.

 

Den Anlieger-Informationsflyer können Sie hier herunterladen.

 

 

(Eintrag am 30. August 2017)
 

Meldung
Protokoll - Planungswerkstatt Blockentwicklung Heinrich-Heine-Straße

am 17. Mai 2017 fand in der Ev. Schule Berlin Zentrum (Wallstraße 32) die Planungswerkstatt zur künftigen Entwicklung des Blocks an der Heinrich-Heine-Straße statt. In Abstimmung mit dem Bezirksamt Mitte / Fachbereich Stadtplanung können Sie das Protokoll der Veranstaltung hier herunterladen oder sich das Protokoll während der Sprechstunde, montags ziwschen 14 Uhr und 18 Uhr, im Stadtteilladen dialog 101 abholen.

 

(Eintrag am 28. August 2017)
 

Veranstaltungshinweis
Eröffnung des Spielplatzes Melchiorstraße / Michealkirchstraße 7-10

Sehr geehrte Anwohnerinnen und Anwohner, liebe Nachbarn, liebe Kinder,

der neue Spielplatz in der Melchiorstraße / Michaelkirchplatz 7-10 ist fertig gestellt und wird eröffnet! Inspiriert von Ihren und Euren Ideen wurden der Spielplatz und die Grünanlage erneuert sowie attraktiver gestaltet und bieten Ihnen viele neue Möglichkeiten zum Spielen und Erholen.

 

Das Bezirksamt Mitte lät Sie am 07. September herzlich zur feierlichen Eröffnung ein! Es begrüßt Sie ein Vertreter des Bezirksamtes Mitte sowie der Landschaftsarchitekt Dr. Keil. Es erwartet Sie und Euch Spiel, Spaß, Speis und Trank sowie gemeinsames Anbringen von "Zauntieren" und "Zaunblüten".

 

Das Einladungsplakat können Sie hier herunterladen.

Für weitere Informationen zum Spielplatz besuchen Sie gerne die Projektseite Grünanlage / Spielplatz Michaelkirchplatz 7-10.


Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

Wann? am Donnerstag, den 07. September 2017, ab 15 Uhr

Wo? Eingang Melchiorstraße

 

(Eintrag am 14. August 2017)
 

Meldung
Kreativwerkstatt wieder regelmäßig im dialog 101

Das Kreativhaus e. V. bietet ab sofort wieder regelmäßig Näh- und Handarbeitskurse im Stadtteilladen an! Dort können sie unter Anleitung in kleinen Gruppen nähen, stricken und flicken. Kommen Sie gerne zu den Öffnunngszeiten der Kreativwerkstatt immer mittwochs zwischen 17.30 und 19.00 Uhr vorbei.

 

Wann? jeden Mittwoch | 17.30 - 19.00 Uhr

Wo? Kreativwerkstatt | dialog 101 | Köpenicker Straße 101

 

(Eintrag am 14. August 2017)

 

Meldung
Neue Ausgabe "ecke köpenicker"

Die neue Ausgabe der Stadtteilzeitung "ecke köpenicker" für die Förderkulisse Luisenstadt Mitte ist erschienen! Sie enthält u. a. einen Beitrag über die Umbaupläne zum U-Bahnhof Heinrich-Heine-Straße sowie über das vergangene Stadtforum der Senatsverwaltung in der Markthalle IX, bei welchem der Schwerpunkt auf der Entwicklung einer besseren Bürgerbeteiligung in Planungsprozessen lag. Parallel hierzu werden auch die Leitlinien für Bürgerbeteiligung im Bezirk Mitte thematisiert. Außerdem wird über den neuen Eigentümer Trockland, der einen Teil des Eisfabrikareals erworben hat, und dessen Entwicklungs- und Nutzungspläne hinsichtlich seines Projektes Eiswerk informiert.

 

Diese und weitere spannende Themen können Sie hier herunterladen oder an den gekennzeichneten Stellen dieser Karte kostenfrei mitnehmen.

 

(Eintrag am 21. Juni 2017)

 

Veranstaltungshinweis
Abschlusspräsentation Grüne Stadt - Gerechte Stadt?

Studierende der HU Berlin stellen Ihre Ergebnisse des Semiars "Grüne Stadt - Gerechte Stadt?" auf dem Pflanz was! Gemeinschaftsgarten am Heizkraftwerk vor. In den Seminar beschäftigten sich die Studenten*innen mit aktuellen Entwicklungen der urbanen Ernährungspolitik in Berlin anhand aktueller Fallbeispiele wie z. B. dem Planz was! Gemeinschaftsgarten. Diesen haben sie sowohl auf wissenschaftlicher, rechtlicher und politscher, als auch auf gesellschaftlicher Ebene untersucht, um ein differenziertes Verständnis von Stadtentwicklung zu erlangen. In der Abschlusspräsentation sollen folgende Fragen beantwortet und mit Vertretern aus Nachbarschaft, Verwaltung und sonstigen Interessierten diskutiert werden:

 

Wie ist der Garten geplant? Wie wird er von Politik, Verwaltung und Nachbarschaft wahrgenommen und mitgestaltet? Gibt es Möglichkeiten den Nutzen des Gartens für die Nachbarschaft zu erhöhen?

Kann das Projekt als Modell dienen, wie private Flächen für die Öffentlichkeit in der immer dichter werdenden Stadt zu aktvieren sind? Was sind die Herausforderungen bei der Entwicklung öffentlicher Räume durch Private? Was wäre bei der Entwicklung weiterer Kraftwerks-Gärten zu beachten?

 

Kommen Sie gerne vorbei und bringen Sie ihre Ideen ein! Den Veranstaltungsflyer können Sie hier herunterladen.

 

 

Wann? Montag | 17. Juli 2017 | 16-18 Uhr

Wo? Heizkraftwerk | Gemeinschaftsgarten | Köpenicker Straße 60

 

 

(Eintrag am 14. Juli 2017)

 
Sprechstunde zum Sanierungsgebiet

Zu Fragen rund um das Sanierungsgeschehen gibt es jeden Montag zwischen 14 & 18 Uhr im Stadtteilladen 'dialog 101' in der Köpenicker Str. 101 eine Bürger- und Akteurssprechstunde.