Akteur:innen

Betroffenenvertretung Nördliche Luisenstadt

Mitmischen, mitreden, mitgestalten – Die Betroffenenvertretung beteiligt sich aktiv an der Umsetzung der Entwicklungsziele für das Sanierungsgebiet.

Speziell für die Beteiligung im Sanierungsverfahren wurde 2012 die Betroffenenvertretung Nördliche Luisenstadt gebildet. Ihr gehören Bewohner:innen, Nutzer:innen, Eigentümer:innen und Akteur:innen aus dem Sanierungsgebiet an. Die Betroffenenvertretung ist als offizielle Partnerin der Verwaltung anerkannt und verfügt über besondere Mitwirkungsrechte. Sie gibt Stellungnahmen zu städtebaulichen Projekten und Konzepten ab, nimmt an Planungs- und Wettbewerbsverfahren teil, regt Lösungen für Probleme und Konflikte an und führt eigene Veranstaltungen durch. Zu den aktuellen The­men gehören u. a. die Regulierung der tou­ristischen Entwicklung, die Schaffung von kostengünstigem Wohnraum im Gebiet und die Einführung von Tempo 30 in der Köpenicker Straße.

Für die Abstimmung des Sanierungsgeschehens besteht seit 2012 zudem ein Sanierungsbeirat. Als Ort des Dialogs zwischen Bürger:innen, Planer:innen und Verwaltung ist der Sanierungsbeirat ein wichtiges und fest verankertes Format der Beteiligung im Sanierungsgebiet. In diesem Gremium kommen die gewählten Sprecher:innen der Betroffenenvertretung mit den gebietszustän­digen Vertreter:innen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, der Sanierungs­verwaltungsstelle des Bezirksamts Mitte, der Redaktion der ‚ecke köpenicker‘ und dem Gebietsbetreuer KoSP monatlich zusammen. Es wird über den aktuellen Stand von Projekten, Planungen und Konzepten berichtet und beraten. Bei auftretenden Problemen wird versucht, gemeinsam Lösungen zu entwickeln. Die Informationen aus dem Sanierungsbeirat werden von den Sprecher:innen an die Betroffenenvertretung weitergegeben.

 

Sie möchten sich der Betroffenenvertretung anschließen oder mehr über ihre Arbeit wissen?

Kein Problem! Die Betroffenenvertretung versteht sich als offenes Forum und heißt neue Interessent:innen, die sich für die Entwicklung des Gebietes engagieren wollen, gerne willkommen. Jeden 3. Dienstag im Monat um 18.30 Uhr findet die Sitzung der Betroffenenvertretung statt - derzeit als Videokonferenz. Schreiben Sie eine E-Mail an bv.luisenord@gmail.com und Sie erhalten die Zugangsdaten.