Meldung
Neue Ausgabe "ecke köpenicker"

Eine neue Ausgabe der Stadtteilzeitung "ecke köpenicker" für die Förderkulisse Luisenstadt (Mitte) ist erschienen! Sie enthält u. a. einen Beitrag über die Ergebnisse der Untersuchung zu den Nutzungskonflikten in der Nördlichen Luisenstadt, welche von vier Studierenden der HU Berlin in Kooperation mit dem Präventionsrat von Berlin-Mitte erarbeitet worden sind. Neben einer detaillierten Aufnahme der Bestandssituation werden auch konkrete Lösungsansätze vorgeschlagen. Darüber hinaus wird auch das aktuelle Thema 'neue Schulstandorte' näher beleuchtet.

 

Diese und weitere spannende Themen können Sie in der neuen Ausgabe herunterladen oder an den gekennzeichneten Stellen dieser Karte kostenfrei mitnehmen.

 

 

(Eintrag am 13. November 2018)

 

Veranstaltungshinweis
Runder Tisch Köpenicker Straße

Am Dienstag, den 13. November 2018 findet die nächste Sitzung des Runden Tisches Köpenicker Straße statt. Der Runde Tisch berät über Lösungsmöglichkeiten für Probleme im Gebiet, insbesondere Drogen, Lärm, Müll und Verkehrsströme, die durch die starke touristische Belastung und die Clubszene entstehen. Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, an der Sitzung teilzunehmen.

 

Wann? Dienstag, 13. November 2018, 11-13 Uhr

Wo? Rathaus Mitte (BVV-Saal), Karl-Marx-Allee 31, 10178 Berlin

 

(Eintrag am 30. Oktober 2018)

 

Meldung
Abschlussbericht - Nutzungskonflikte in der Nördlichen Luisenstadt

Der Abschlussbericht der Untersuchung zu den Nutzungskonflikten in der Nördlichen Luisenstadt wurde veröffentlicht. In Kooperation mit dem Präventionsrat des Bezirksamtes Mitte hat eine Forschungsgruppe des Instituts für Europäische Ethnologie und des Instituts für Sozialwissenschaften seit Ende 2016 die Nutzungskonflikte in der Nördlichen Luisenstadt anhand von Beobachtungen und Gesprächen untersucht. Die Forschungsergebnisse umfassen insbesondere eine differenzierte Problembeschreibung, gefolgt von lösungsorientierten Handlungspotenzialen.

 

Den Abschlussbericht können Sie hier herunterladen.

 

(Eintrag am 30. Oktober 2018)

 

Veranstaltungshinweis
Spätsommerfest des Bürgervereins Luisenstadt

Der Bürgerverein Luisenstadt lädt alle interessierten Anwohner, Freunde und Mitglieder des Bürgervereins zum traditionellen Sommerfest des Bürgervereins Luisenstadt am Samstag, den 22. September vor der Michaelkirche ein. Bei Speis und Trank steht der gemeinsame Austausch von Bewohnern, Nachbarn, Gewerbetreibenden und Vertretern benachbarter Institutionen im Vordergrund. Hierzu wird auch das Mitbringen von Kuchen, Torten und selbst zubereiteten Speisen herzlich begrüßt.

 

Vor Beginn des Spätsommerfestes wird ab 13 Uhr eine Reinigungsaktion rund ums Engelbecken und den Michaelkirchplatz durchgeführt, bei welcher auch die defekten Sitzbänke am Engelbecken repariert werden. Über tatkräftige Unterstützung freut sich der Bürgerverein. Der Treffpunkt ist auf dem Plateau über dem Café am Engelbecken.

 

Wann: Samstag, den 22.09., von 15 bis 20 Uhr (ab 13 Uhr Reinigungsaktion)

Wo: Michaelkirchplatz (vor der Michaelkirche)


 

(Eintrag am 19. September 2018)

 

Veranstaltungshinweis
Tag des offenen Denkmals am 08. und 09. September

Der Tag des offenen Denkmals möchte die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes sensibilisieren und ihr Interesse für die Belange der Denkmalpflege wecken. Dazu öffnen jedes Jahr im September historische Bauten und Stätten ihre Türen, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind.

 

Auch im Bezirk Mitte und in der Nördlichen Luisenstadt finden in diesem Jahr am 09. und 10. September wieder mehrere Veranstaltungen zum Tag des offenen Denkmals statt.

 

Ausstellung zur Eisfabrik

Die Gewinnung und der Vertrieb von Eis zur Kühlung für Lebensmittel für fast jeden Haushalt war der Bestimmungszweck der von Carl Bolle gegründeten Norddeutschen Eiswerke. Mit dem Ausgleichen von Preisschwankungen und der Möglichkeit des Handels, völlig neue Lebensmittel wie Kaviar und Bananen zu vertreiben, sind die Vorteile beschrieben, die das erste Großkühlhaus Deutschlands bot. Über die Geschichte des Denkmalensembles und die aktuellen Sanierungspläne des Denkmalareals informiert eine Ausstellung.

 

Wann? Samstag und Sonntag, den 08. - 09.09. | 10 - 17 Uhr

Wo? Ausstellung auf der Straße | Köpenicker Str. 41 (Das Gelände selbst ist nicht zugänglich)

Keine Anmeldung erforderlich.

 

Kunstausstellung im Bärenzwinger im Köllnischer Park

Der Bärenzwinger im Köllnischen Park ist seit September 2017 als Kulturort für zeitgenössische Kunst in Berlin-Mitte geöffnet. Das ehemalige Gehege der Berliner Stadtbären ist somit erstmals in seiner über 80-jährigen Geschichte für die Öffentlichkeit zugänglich. Mit einem ortsspezifischen Ausstellungsprogramm werden die geschichtlichen und architektonischen Besonderheiten des Zwingers sowie aktuelle stadtkulturelle Themen reflektiert.

 

Wann? Samstag und Sonntag, den 08. - 09.09. | 12 - 18 Uhr

Wo? Bärenzwinger im Köllnischen Park | Im Köllnischen Park

Keine Anmeldung erforderlich.

 

Ausstellungsführung "Berliner Persönlichkeiten" im Märkischen Museum

Der Bau des Märkischen Museums, als Stimmungsmuseum von Stadtbaurat Ludwig Hoffmann 1901-07 entworfen und errichtet, und 1908 eröffnet, zitiert brandenburgische Architektur vom Mittelalter bis zur Renaissance. Anhand von Objekten zu Conrad von Beelitz, Thomas von Blankenfelde und Leonhard Thurneysser werden Spuren von Berliner Persönlichkeiten und Geschichten aus Mittelalter und Früher Neuzeit in der neuen Dauerausstellung vorgestellt.

 

Wann? Sonntag, den 09.09. | 12 Uhr

Wo? Foyer im Märkischen Museum | Am Köllnischen Park 5

Keine Anmeldung erforderlich.

 

 

Es finden weitere Veranstaltungen zu Denkmalen in der Nördlichen Luisenstadt statt. Das vollständige Programm zum Tag des offenen Denkmals finden Sie hier.


 

(Eintrag am 05. September 2018)

 

Meldung
Protokoll zur Anwohnerversammlung 'Umgestaltung Vorplatz Köpenicker Str. 101'

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe AnwohnerInnen und Interessierte des Fördergebiets Nördliche Luisenstadt,


am 4. Juli 2018 fand im Hotel Catalonia Berlin Mitte (Köpenicker Straße 80-82) die Anwohnerversammlung zur künftigen Umgestaltung des Vorplatzes Köpenicker Straße 101 statt.


Die Platzfläche am U-Bahnhof Heinrich-Heine-Straße / Ecke Köpenicker Straße soll barrierefrei umgebaut und attraktiver gestaltet werden. Das Bezirksamt Mitte, das Koordinationsbüro und das beauftragte Landschaftsarchitekturbüro Levin Monsigny haben die AnwohnerInnen auf der Veranstaltung über die Umgestaltung informiert und gemeinsam die aktuelle Planung für die Platzfläche diskutiert.


Das Protokoll der Veranstaltung können Sie hier einsehen und herunterladen.

 

Über Aktuelles zur Planung und zum Bauvorhaben werden wir Sie auf dem Laufenden halten. Bei Rückfragen zur Veranstaltung, zum Projekt oder zur Gebietsentwicklung können Sie sich jederzeit an uns wenden.

 

 

(Eintrag am 16. August 2018)

 

Meldung
Anmeldung für den neuen Newsletter

Liebe AnwohnerInnen und Interessierte des Sanierungs- und Fördergebiets Nördliche Luisenstadt,


Seit Mai 2018 ist die neue Datenschutzverordnung in Kraft getreten, weshalb auch wir unseren Newletter-Versand umgestellt haben. Möchten Sie zukünftig mit aktuellen Informationen zur Gebietsentwicklung und Veranstaltungstipps aus der Nördlichen Luisenstadt auf dem Laufenden gehalten werden, dann melden Sie sich bitte hier für den Newsletter an!

Die Newsletter-Anmeldung löst die bisherige Mailing-Liste vollständig ab, darum bitten wir auch die Interessierten, die den Newsletter bis zum Mai bekommen haben, sich erneut für den Newsletter-Versand zu registrieren.

 

(Eintrag am 18. Juli 2018)

 

Veranstaltungshinweis
Anwohnerversammlung zur Umgestaltung des Vorplatzes Köpenicker Straße 101

Sehr geehrte Anwohnerinnen und Anwohner,


die Platzfläche am U-Bahnhof Heinrich-Heine-Straße / Ecke Köpenicker Straße (Vorplatz Köpenicker Straße 101) soll barrierefrei umgebaut und attraktiver gestaltet werden. Das Bezirksamt Mitte und das beauftragte Landschaftsarchitekturbüro Levin Monsigny möchten Sie am 04. Juli um 18 Uhr im Hotel Catalonia Berlin Mitte über die Umgestaltung informieren und gemeinsam mit Ihnen die aktuelle Planung für die Platzfläche diskutieren. Das Einladungsplakat steht Ihnen zum Download bereit.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse und laden Sie herzlich zur Teilnahme an der Veranstaltung ein!

 

 

Wann: Mittwoch | 04. Juli 2018 | 18.00 - 20.00 Uhr
Wo: Hotel Catalonia Berlin Mitte | Konferenzraum im EG | Hofgebäude | Köpenicker Straße 80-82, 10179 Berlin (gegenüber des Vorplatzes)

 

 

(Eintrag am 27. Juni 2018)

 

Meldung
Einweihung der Parkraumbewirtschaftung in der Nördlichen Luisenstadt

Am 01. Juni wurde mit der Einweihung eines der neuen Parkscheinautomaten am Köllnischen Park (Ecke Wassergasse/Rungestr. beim Bärenzwinger) durch den Bezirksbürgermeister von Mitte, Stephan von Dassel, die Parkraumbewirtschaftung in der nördlichen Luisenstadt um zwei neuen Parkzonen erweitert. Die Inbetriebnahme der Parkzonen 36/37 in der nördlichen Luisenstadt wurde vor allem aufgrund des bisher hohen Parkdrucks in diesem Gebiet notwendig. Durch die Parkraumbewirtschaftung wird sich die Parksituation für ca. 13.000 Anwohnerinnen und Anwohner, für ortsansässige Gewerbetreibende sowie Anliegerinnen und Anlieger bedeutend verbessern.

 

Die Anwohnerparkausweise können bei den Bürgerämtern Mitte beantragt werden. Betriebsvignetten und Handwerkerparkausweise sowie Ausnahmegenehmigungen für Beschäftigte im Schichtbetrieb oder mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen können in der Vignettenstelle des Ordnungsamtes beantragt werden.

 

 

 

(Eintrag am 06. Juni 2018)

 

Meldung
Rückblick zum Tag der Städtebauförderung 2018 - Rundgang Köllnischer Park

Im Mittelpunkt des geführten Rundgangs stand der Köllnische Park, der als Naherholungsanlage, Spielplatz und Freiluftmuseum vielfältige Funktionen erfüllt. Andreas Bachmann und Urte Schwedler von der KoSP GmbH als Gebietsbetreuer für die Luisenstadt (Mitte) informierten die ca. 50 Teilnehmenden über die Entstehung der Anlage und die historischeren Bauwerke im Park. Auch das Gestaltungskonzept zur denkmalpflegerischen Erneuerung des Parks wurde vorgestellt. Dieses soll 2019/2020 aus Mitteln des Städtebauförderungsprogramm Zukunft Stadtgrün baulich umgesetzt werden.

 

Bei einem Halt am Bärenzwinger, der bis 2015 lebende Exemplare des Berliner Wappentiers beherbergte, erläuterte Julia Heunemann vom Fachbereich Kunst und Kultur des Bezirksamts Mitte seine aktuelle kulturelle Zwischennutzung. Im Anschluss besuchten die TeilnehmerInnen die aktuelle Ausstellung im Bärenzwinger.

 

Über den geplanten Ausbau des Märkischen Museums und des benachbarten Marinehauses zum Museum- und Kreativquartier am Köllnischen Park informierte Frau Dr. Güntheroth von der Stiftung Stadtmuseum Berlin. Bevor das Märkische Museum in einigen Jahren für die umfassende Sanierung schließt, werden dort verschiedene Themen und Formate ausprobiert. Über die sonst geschlossene Virchow-Pforte gelangten die Teilnehmenden vom Park in das Museum und konnten die aktuelle Sonderausstellung BİZİM BERLİN 89/90 besichtigen.

 

Zum Abschluss des Rundgangs wurden die Teilnehmenden am Spreeufer über die ehemalige Waisenbrücke informiert, welche die Luisenstadt bis 1961 mit den Stadtteilen nördlich der Spree verband. Als erklärtes Sanierungsziel ist an ihrer Stelle der Bau einer neuen Brücke für den Fußgänger- und Fahrradverkehr vorgesehen.

 

 

 

(Eintrag am 16. Mai 2018)

 

Meldung
Fotowettbewerb: Mein Lieblingsort in Berlin

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen lädt Sie zum Fotowettbewerb unter dem Motto „Mein Lieblingsort in Berlin – unseren Kiez gestalten“ ein. Was ist Ihnen wichtig bei der Gestaltung Ihrer Kieze? Wo ist die Gestaltung bereits gut gelungen? Ihr Blick ist gefragt! Halten Sie ihren Lieblingsort in einem Foto fest und laden Sie bis zum 05.06.18 hier Ihr schönstes Kiezbild hoch. Als Preis können Sie u. a. eine Tour für zwei durch den Berliner Untergrund gewinnen!

 

Weitere Informationen zum Fotowettbewerb können Sie dem Plakat entnehmen oder unter www.tag-der-staedtebaufoerderung.berlin.de/fotowettbewerb.

 

 

 

(Eintrag am 16. Mai 2018)

 
    Newsletter Anmeldung