Veranstaltungshinweis
Runder Tisch Köpenicker Straße

Am Dienstag, den 07. Mai 2019 findet die nächste Sitzung des Runden Tisches Köpenicker Straße statt. Der Runde Tisch berät über Lösungsmöglichkeiten für Probleme im Gebiet, insbesondere Drogen, Lärm, Müll und Verkehrsströme, die durch die starke touristische Belastung und die Clubszene entstehen. Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, an der Sitzung teilzunehmen.

 

Wann?

Dienstag, 07. Mai 2019, 11-13 Uhr

Wo?

dialog 101, Köpenicker Straße 101, 10179 Berlin

 

(Eintrag am 16. April 2019)

 

Veranstaltungshinweis
Bürgerinformationsveranstaltung zur Umgestaltung der Rungestraße / Straße Am Köllnischen Park

Sehr geehrte Bewohner*innen, Eigentümer*innen, Beschäftigten und Gewerbetreibende,

 

Die Rungestraße zwischen Köllnischen Park und Heizkraftwerk Mitte sowie die Straße Am Köllnischen Park zwischen Rungestraße und Köpenicker Straße sollen durch Fördermittel aus dem Programm Städtebaulicher Denkmalschutz erneuert werden. Das Straßen- und Grünflächenamt Mitte hat einen Vorentwurf erarbeitet und möchte Ihnen am Dienstag, den 02. April nach einer Vor-Ort-Begehung die geplanten Umgestaltungsmaßnahmen im Stadtteilladen dialog 101 erläutern.

 

Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an der Veranstaltung ein.

 

Wann:

Dienstag den 02. April 2019, 17 bis 19 Uhr

 

Wo:

17 Uhr | Vor-Ort-Begehung, Treffpunkt vor Rungestraße 18

ca. 18 Uhr | Vorstellung der Planung, Stadtteilladen dialog 101, Köpenicker Straße 101

 

Das Einladungsplakat zur Veranstaltung können Sie hier herunterladen.

 

 

(Eintrag am 26. März 2019)
 

Meldung
Wiederaufnahme der kostenlosen Mieterberatung im dialog 101

Im Auftrag des Bezirksamts Mitte bietet die Mieterberatung Prenzlauer Berg GmbH eine kostenlose Mieterberatung an für die Bewohner*innen

  • des Sanierungsgebietes „Nördliche Luisenstadt“
  • der Erhaltungsgebiete „Luisenstädtischer Kanal mit Umfeld“ und „Köllnischer Park und Umgebung“ sowie
  • für Mieter*innen der mit öffentlicher Förderung sanierten Altbauten im Bezirk Mitte.

Nachdem diese ein Jahr lang im Pfarrsaal der St. Michael-Kirche stattfand, kehrt sie ab 1. April 2019 wieder in den Stadtteilladen zurück und findet montags von 15:00 bis 18:00 Uhr statt, jeden 1. und 3. Montag im Monat mit Rechtsanwältin. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Beratungsschwerpunkte sind:

  • Hilfe und Unterstützung bei Wohnungsproblemen
  • Rechte und Pflichten bei eingeschränkter Bewohnbarkeit, Modernisierung und Instandsetzung
  • Information über Erneuerungskonzepte im Fördergebiet Luisenstadt-Mitte
  • Beratung und Information der Bewohner geförderter Wohnungen (Förderprogramme Soziale Stadterneuerung und Städtebaulicher Denkmalschutz) zu Mieten und Belegungsbindung

 

 

(Eintrag am 21. März 2019)

 

Meldung
Stadtteilladen dialog 101 in neuem Glanz

Nach einer umfassenden Sanierung des Stadtteilladens dialog 101 in der Köpenicker Straße 101 im vergangenen Jahr steht dieser ab März 2019 wieder für die Nutzungsaufnahme zur Verfügung. Er dient zum einen als Treffpunkt und Arbeitsort für lokale Akteure, Vereine sowie Initativen. Zum anderem bietet er Räumlichkeiten für Veranstaltungen, die sich mit Themen rund um die Nördliche Luisenstadt beschäftigen.

 

Wiederaufnahme der öffentlichen Sprechstunde

Nach einer längeren Pause findet außerdem wieder eine Bürgersprechstunde im Gebiet statt. Das Koordinationsbüro für Stadtentwicklung und Projektmanagement (KoSP GmbH) bietet jeden Dienstag von 14 bis 18 Uhr eine Sprechstunde für die Bewohner und Nutzer in der Nördlichen Luisenstadt im dialog 101 an. Die erste Sprechstunde findet am 19. März statt. Gerne können Sie hier Fragen rund um das Sanierungsgeschehen stellen sowie sich über laufendene Maßnahmen im Quartier informieren.

 

 

(Eintrag am 14. März 2019)

 

Meldung
Neue Ausgabe "ecke köpenicker"

Die erste Ausgabe der neuen Stadtteilzeitung "ecke köpenicker" für die Förderkulisse Luisenstadt (Mitte) ist erschienen! Sie enthält u. a. einen Beitrag über den Siegerentwurf des geplanten modularen Grundschulneubaus an der Adalbertstraße 53. Dieser zeichnet sich sowohl durch ein einfaches Konstruktionsprinzip aus, als auch durch ein neues Raumkonzept "die Lernhäuser". Darüber hinaus wird auch über eine Vorschlag zur Neugestaltung der Köpenicker Straße berichtet, der den Fokus auf eine Absetzzone für Reisebusse, breite Radfahrwege sowie mehrere Querungshilfen setzt. Zudem berichtet Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel in einem Interview über die zukünftig brennenden Themen wie z. B. den Umgang mit Mietenexplosion, Armutsmigration, Tourismus und den Personalnotstand im Bezirksamt.

 

Diese und weitere spannende Themen können Sie in der neuen Ausgabe herunterladen oder an den gekennzeichneten Stellen dieser Karte kostenfrei mitnehmen.

 

 

(Eintrag am 13. März 2019)

 

Veranstaltungshinweis
Runder Tisch Köpenicker Straße

Am Dienstag, den 13. November 2018 findet die nächste Sitzung des Runden Tisches Köpenicker Straße statt. Der Runde Tisch berät über Lösungsmöglichkeiten für Probleme im Gebiet, insbesondere Drogen, Lärm, Müll und Verkehrsströme, die durch die starke touristische Belastung und die Clubszene entstehen. Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, an der Sitzung teilzunehmen.

 

Wann? Dienstag, 13. November 2018, 11-13 Uhr

Wo? Rathaus Mitte (BVV-Saal), Karl-Marx-Allee 31, 10178 Berlin

 

(Eintrag am 30. Oktober 2018)

 

Meldung
Abschlussbericht - Nutzungskonflikte in der Nördlichen Luisenstadt

Der Abschlussbericht der Untersuchung zu den Nutzungskonflikten in der Nördlichen Luisenstadt wurde veröffentlicht. In Kooperation mit dem Präventionsrat des Bezirksamtes Mitte hat eine Forschungsgruppe des Instituts für Europäische Ethnologie und des Instituts für Sozialwissenschaften seit Ende 2016 die Nutzungskonflikte in der Nördlichen Luisenstadt anhand von Beobachtungen und Gesprächen untersucht. Die Forschungsergebnisse umfassen insbesondere eine differenzierte Problembeschreibung, gefolgt von lösungsorientierten Handlungspotenzialen.

 

Den Abschlussbericht können Sie hier herunterladen.

 

(Eintrag am 30. Oktober 2018)

 

Veranstaltungshinweis
Spätsommerfest des Bürgervereins Luisenstadt

Der Bürgerverein Luisenstadt lädt alle interessierten Anwohner, Freunde und Mitglieder des Bürgervereins zum traditionellen Sommerfest des Bürgervereins Luisenstadt am Samstag, den 22. September vor der Michaelkirche ein. Bei Speis und Trank steht der gemeinsame Austausch von Bewohnern, Nachbarn, Gewerbetreibenden und Vertretern benachbarter Institutionen im Vordergrund. Hierzu wird auch das Mitbringen von Kuchen, Torten und selbst zubereiteten Speisen herzlich begrüßt.

 

Vor Beginn des Spätsommerfestes wird ab 13 Uhr eine Reinigungsaktion rund ums Engelbecken und den Michaelkirchplatz durchgeführt, bei welcher auch die defekten Sitzbänke am Engelbecken repariert werden. Über tatkräftige Unterstützung freut sich der Bürgerverein. Der Treffpunkt ist auf dem Plateau über dem Café am Engelbecken.

 

Wann: Samstag, den 22.09., von 15 bis 20 Uhr (ab 13 Uhr Reinigungsaktion)

Wo: Michaelkirchplatz (vor der Michaelkirche)


 

(Eintrag am 19. September 2018)

 

Veranstaltungshinweis
Tag des offenen Denkmals am 08. und 09. September

Der Tag des offenen Denkmals möchte die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes sensibilisieren und ihr Interesse für die Belange der Denkmalpflege wecken. Dazu öffnen jedes Jahr im September historische Bauten und Stätten ihre Türen, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind.

 

Auch im Bezirk Mitte und in der Nördlichen Luisenstadt finden in diesem Jahr am 09. und 10. September wieder mehrere Veranstaltungen zum Tag des offenen Denkmals statt.

 

Ausstellung zur Eisfabrik

Die Gewinnung und der Vertrieb von Eis zur Kühlung für Lebensmittel für fast jeden Haushalt war der Bestimmungszweck der von Carl Bolle gegründeten Norddeutschen Eiswerke. Mit dem Ausgleichen von Preisschwankungen und der Möglichkeit des Handels, völlig neue Lebensmittel wie Kaviar und Bananen zu vertreiben, sind die Vorteile beschrieben, die das erste Großkühlhaus Deutschlands bot. Über die Geschichte des Denkmalensembles und die aktuellen Sanierungspläne des Denkmalareals informiert eine Ausstellung.

 

Wann? Samstag und Sonntag, den 08. - 09.09. | 10 - 17 Uhr

Wo? Ausstellung auf der Straße | Köpenicker Str. 41 (Das Gelände selbst ist nicht zugänglich)

Keine Anmeldung erforderlich.

 

Kunstausstellung im Bärenzwinger im Köllnischer Park

Der Bärenzwinger im Köllnischen Park ist seit September 2017 als Kulturort für zeitgenössische Kunst in Berlin-Mitte geöffnet. Das ehemalige Gehege der Berliner Stadtbären ist somit erstmals in seiner über 80-jährigen Geschichte für die Öffentlichkeit zugänglich. Mit einem ortsspezifischen Ausstellungsprogramm werden die geschichtlichen und architektonischen Besonderheiten des Zwingers sowie aktuelle stadtkulturelle Themen reflektiert.

 

Wann? Samstag und Sonntag, den 08. - 09.09. | 12 - 18 Uhr

Wo? Bärenzwinger im Köllnischen Park | Im Köllnischen Park

Keine Anmeldung erforderlich.

 

Ausstellungsführung "Berliner Persönlichkeiten" im Märkischen Museum

Der Bau des Märkischen Museums, als Stimmungsmuseum von Stadtbaurat Ludwig Hoffmann 1901-07 entworfen und errichtet, und 1908 eröffnet, zitiert brandenburgische Architektur vom Mittelalter bis zur Renaissance. Anhand von Objekten zu Conrad von Beelitz, Thomas von Blankenfelde und Leonhard Thurneysser werden Spuren von Berliner Persönlichkeiten und Geschichten aus Mittelalter und Früher Neuzeit in der neuen Dauerausstellung vorgestellt.

 

Wann? Sonntag, den 09.09. | 12 Uhr

Wo? Foyer im Märkischen Museum | Am Köllnischen Park 5

Keine Anmeldung erforderlich.

 

 

Es finden weitere Veranstaltungen zu Denkmalen in der Nördlichen Luisenstadt statt. Das vollständige Programm zum Tag des offenen Denkmals finden Sie hier.


 

(Eintrag am 05. September 2018)

 

Meldung
Protokoll zur Anwohnerversammlung 'Umgestaltung Vorplatz Köpenicker Str. 101'

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe AnwohnerInnen und Interessierte des Fördergebiets Nördliche Luisenstadt,


am 4. Juli 2018 fand im Hotel Catalonia Berlin Mitte (Köpenicker Straße 80-82) die Anwohnerversammlung zur künftigen Umgestaltung des Vorplatzes Köpenicker Straße 101 statt.


Die Platzfläche am U-Bahnhof Heinrich-Heine-Straße / Ecke Köpenicker Straße soll barrierefrei umgebaut und attraktiver gestaltet werden. Das Bezirksamt Mitte, das Koordinationsbüro und das beauftragte Landschaftsarchitekturbüro Levin Monsigny haben die AnwohnerInnen auf der Veranstaltung über die Umgestaltung informiert und gemeinsam die aktuelle Planung für die Platzfläche diskutiert.


Das Protokoll der Veranstaltung können Sie hier einsehen und herunterladen.

 

Über Aktuelles zur Planung und zum Bauvorhaben werden wir Sie auf dem Laufenden halten. Bei Rückfragen zur Veranstaltung, zum Projekt oder zur Gebietsentwicklung können Sie sich jederzeit an uns wenden.

 

 

(Eintrag am 16. August 2018)

 
    Newsletter Anmeldung