Wilkommen 2024!

Blick auf die Spree von der Jannowitzbrücke
Hühner vor Teepeeland auf dem Spreeuferweg
Aktuell zu sehen: Ausstellung im Stadtteilladen
Im Bau: Grundschule in der Adalbertstraße

Newsletter

Wenn Sie in Zukunft über neue Entwicklungen und bevorstehende Veranstaltungen im Fördergebiet informiert werden möchten, melden Sie sich bitte für unseren Newsletter an.

Nachlese: Besichtigung der Grundschule Adalbertstraße

Zum Tag der Städtebauförderung am 04. Mai bestand zum ersten Mal die Gelegenheit einen Blick in die neue Grundschule in der Adalbertstraße zu werfen. Das Interesse war groß und beide Führungen waren schon vorher ausgebucht.

Viele Anwohner:innen waren dabei, ebenso wie Eltern und künftige Schüler:innen der Schule. Bei der Besichtigung kamen der Stadtrat für Schule und Sport, Benjamin Fritz, zu Wort, ebenso wie der Bauleiter, Robert Langner, die Schulleiterin, Claudia Rother, die Landschaftsarchitektin Ulrike Brinsa von LOIDL, die Künstlerin Stef Heidhues, die den Wettbewerb für die Kunst am Bau gewonnen hat, sowie die Gebietsbetreuer:innen von KoSP, Andreas Bachmann und Ramona Tucholski. Außerdem waren viele künftige Lehrer:innen und der Träger der Ganztagsbetreuung ALBASpross vor Ort. Wir danken allen für das Interesse und die rege Teilnahme! 

Wer bezüglich der Schule auf dem Laufenden bleiben möchte kann ihr auf Instagram folgen unter @49.grundschule.mitte. Vor der offiziellen Eröffnung der Schule soll es auch noch mal einen Tag der offenen Tür geben. Wir werden auch hier auf der Website darüber informieren, sobald der Termin bekannt ist.

Auf die Plätze, fertig, los!
Die Kinder erkunden die neue Turnhalle
Schulleiterin Claudia Rother stellt die Schule vor

Bürger:innenrat für den KlimaKiez Luisenstadt

In Bürger*innenräten tauschen sich zufällig ausgewählte Menschen zu aktuellen Themen aus und gestalten politische Entscheidungen mit.
Wie kann das auf Bezirksebene funktionieren und welche Rolle können Bürger*innenräte bei der Entwicklung von Berlin-Mitte in Zukunft spielen?

Das Büro für Bürger:innenbeteiligung des Bezirks Mitte lädt am 24. Mai ab 16:00 Uhr zu einer Abendveranstaltung ein, die diese Themen diskutiert. Dabei wird der geplante Bürger:innenrat für den Kiezblock in der Luisenstadt vorgestellt (siehe unten), außerdem wird es zwei Workshops geben, zum einen zur Zukunftsperspektive der Beteiligung in Mitte und zum anderen zur Zusammenarbeit in heterogenen Gruppen.

Freitag, 24.05.2024, 16:00-20:00 Uhr
Stadtwerkstatt, Karl-Liebknecht-Straße 11, 10178 Berlin
kostenlos | ohne Anmeldung
Für Verpflegung ist gesorgt
Fahrstuhl und barrierefreie Toilette vorhanden

Einladungsflyer als pdf

Forschungsprojekt zum Kiezblock Nördliche Luisenstadt

Das Forschungsinstitut für Nachhaltigkeit (RIFS) vom Helmholtz-Zentrum Potsdam unterstützt zusammen mit der Uni Heidelberg das Straßen- und Grünflächenamt im Bezirk Mitte bei der Beteiligung, Einrichtung und Gestaltung der Kiezblocks im Antonkiez und der Nördlichen Luisenstadt. Es wird eine Strategie entwickelt, um die möglichst vielfältigen Perspektiven unterschiedlicher Personen in die Erarbeitung der Kiezblock-Konzepte mit einzubeziehen. Die erste Stufe der Bürger:innenbeteilung erfolgt mittels einer Partizipation auf mein.berlin, die seit wenigen Tagen online ist. Dort können alle Interessierten Ihre Vorstellungen und Bedarfe formulieren.

Mehr Informationen zum Forschungsprojekt finden Sie in der Pressemitteilung oder auf der Projektwebsite beim RIFS. Informationen zum Konzept "Kiezblock" finden Sie beim Bezirksamt Mitte oder auf der Website der Initiator:innen.

Projekte

Alle Projekte

Sprechstunde

Kommen Sie vorbei! Jeden Dienstag sind wir von 14 bis 18 Uhr im dialog 101 [Köpenicker Straße 101] für Gespräche rund um die Geschehnisse in der Luisenstadt für Sie vor Ort.

Stadtteilzeitung "ecke"

Sechs Mal im Jahr erscheint eine kostenlose Ausgabe der Stadtteilzeitung ecke köpenicker. Hier finden Sie alle Neuigkeiten aus dem Gebiet und darüber hinaus.

Schauen Sie gerne mal rein, wir wünschen viel Spaß beim lesen!

aktuelle Ausgabe zum Download